AGILE FÜHRUNG & KOMMUNIKATION

... Vertrauen, Lust auf Neues und wenig Scheu vor Fehlern.

 

Change-Management - Veränderungen benötigen Sicherheit  
Veränderungen in der Firmenkultur werden häufig seitens der Mitarbeiter als bedrohlich wahrgenommen. In Gedanken besteht oft die Sorge um den Arbeitsplatz oder das Aufgabenfeld.

Hier braucht es eine umsichtige und gleichzeitig klare Kommunikation seitens der Verantwortlichen, die mit Bedacht und Transparenz für Klarheit und damit für Sicherheit sorgen. Denn gerade die Verantwortlichen haben viele Möglichkeiten positiv Einfluss zu nehmen. So steuern Sie z. B. 

  • die Unternehmenskultur.
  • die Zielerreichung.
  • die  Atmosphäre.
  • das Vertrauen in das Unternehmen und die Kollegen.
  • das Zugehörigkeitsgefühl der Mitarbeiter zum Unternehmen,
    um hier nur ein paar Bereiche zu benennen.

Denn gerade in Zeiten der Veränderung braucht es noch mehr Klarheit, Transparenz und Wertschätzung für die Mitarbeiter, die mit hoher Flexibilität die neuen Wege aktiv mitgestalten. Und all dies sind tragende Komponenten in Agilen Unternehmen. 

 

 

Die 3-Säulen emphatischer Kommunikation
Mit dem Grad der Verantwortung steigt die Erwartungshaltung an die Kommunikationskompetenz.
Für die Verantwortlichen bedeutet dies eine weitere Qualifikation.
Denn zu der fachlichen Professionalität und dem Einsatz von Führungs-Tools gesellt sich eine hohe soziale und kommunikative Kompetenzerwartung.

Ob in Medizin oder Management - immer stehen die Verantwortlichen für gelingende Prozesse und für die Menschen, welche diese Prozesse aktiv umsetzen, ein. 

Damit diese Umsetzung gelingen kann, braucht es seitens der Verantwortlichen ein empathisches Verständnis des Gegenübers bei gleichzeitiger professioneller Distanz in der Gesprächsführung. 

PROFILE zeigt, wie es gelingt diese Herausforderung anzunehmen. 

PROFILE

01

Verantwortung

02

Transparenz

03

Vertrauen

„Ich wollte immer nur zwei Hände,
bekommen habe ich immer den ganzen Menschen.“

HENRY FORD

PROFILE - FÜR EMPATHISCHE KOMMUNIKATION & AGILITÄT

VERANTWORTUNG

Gemeinsam & wertschätzend

TRANSPARENZ

Im Austausch & respektvoll

VERTRAUEN

Freiräume &
Lösungsorientierung

"KRIEGERs DES LICHTS" - Agil & Systemisch

Mittlerweile kann die Führungskultur auf eine kleine Historie zurückblicken: Angefangen von der autoritären Führung über die Entwicklung von Soft-Skills bis hin zur situativen Führung gilt nun die "Transformale Führung" als die derzeit wirkungsvollste, wenn es darum geht Mitarbeiter zu binden, Entwicklungsmöglichkeiten zu bieten und immer wieder gemeinsam für den Erfolg zu motivieren. 

Transformale Führung beinhaltet Respekt und Wertschätzung den Mitarbeitern gegenüber. Gerade während der Veränderung hin zu einer Agilen Organisationskultur braucht es Verantwortliche, die bereit sind sich für und mit dem Team den neuen Herausforderungen zu stellen.
Denn die Verantwortlichen verstehen sich als Kooperationspartner, welche zwar einen Rahmen vorgeben, welcher aber von Mitarbeitern und Teams aktiv gestaltet wird.  

PROFILE bedient sich für die aktive Gestaltung der transformalen/Agilen Führung des Bildes des
"Kriegers des Lichts".
Er verkörpert Vertrauen und Mut und ein tiefes Wissen um seine Verantwortung.
Der „Krieger des Lichts“ ist ein Sinnbild für mentale Stärke und Intelligenz, welche er immer wieder zum Wohle aller eingesetzt.

  • 1. Rollenklarheit
  • 2. Mitmenschlichkeit
  • 3. Fokussierung
  • 4. Respekt
  • 5. Mut
  • 6. Loyalität
  • 7. Ehre
  • 8. Maßhaltung

KRIEGER DES LICHTS – TERMINE

Termine in 2o21 bleiben auch in der Corona-Krise bestehen. 
Für eine ausreichende Sicherheit bietet der Seminarort, das Haus der Stille in der Abtei Königsmünster in Meschede, genügend Raum und ein geprüftes Hygienekonzept. 

  • 16.02.-18.02.2021 - "Krieger des Lichts" Teil I
  • 31.05.-02.06.2021 - "Krieger des Lichts" Teil II

Bei Fragen stehe ich Ihnen gern telefonisch zur Verfügung:

0251 39505508

Weitere Informationen erhalten Sie auch per E-Mail unter:

OBEN